Filmkritik: The Amazing Spiderman

The Amazing Spiderman
The Amazing Spiderman - (c) www.theamazingspiderman.com

Is „The Amazing Spiderman“ really amazing?

Ja, in nahezu jeder Hinsicht. Nach dem ersten Trailer habe ich mir wenig Hoffnungen gemacht, dass nach dem schlechten Spiderman 3, wieder ein guter Spidermanfilm in die Kinos kommt – ich habe mich getäuscht.
Der Film orientiert sich näher am Comic, als damals Sam Raimi’s Version. Er benutzt zum Beispiel, wie im Comic die Netzkapseln und schießt das Netz nicht mehr aus seiner Haut. Zuerst war ich deswegen skeptisch, dies wurde aber gut umgesetzt und ist somit nicht negativ aufgefallen.

Andrew Garfield ist eine perfekte Besetzung, er wirkt als Peter Parker und als Spiderman glaubwürdiger als Tobey Maguire. Emma Stone spielt wie immer überzeugend und ist zuckersüß.
Aber auch der Gegenspieler – The Lizzard, überzeugt ebenfalls auf ganzer Linie. Das Manko, dass sie sein Gesicht verändert haben stört auch nicht weiter.
Die Kämpfe sind hervorragend und das CGI ist auch nicht wirklich störend.

 

Fazit

Man kann sich getrost auf Teil 2 freuen.

Foto: © The Amazing Spiderman – www.theamazingspiderman.com

Unsere Bewertung

8 Gesamt

Bitte mehr davon!

Kommentar verfassen