Die Flop-Filme des Jahres 2012

Die Kino Flop-Five des Jahres 2012

Hier findet ihr die fünf schlechtesten Filme des vergangenen Jahres – unsere Flop-Five. Wobei Flop nicht ganz richtig ist, es sind eher die Enttäuschungen des Jahres 2012. Die wirklich schlechten Filme wie zB „Resident Evil: Retribution“ versuchen wir sowieso zu ignorieren bzw. tot zu schweigen.

5. Twillight – Breaking Dawn Part II

Das „epische“ Finale wirkt eher wie ein schlecht gemachter TV-Film. Vor allem was Regie, Make-Up und diverse Effekte betrifft.

Hier gehts zu unserer Kritik

4. Prometheus

Ridley Scott’s lang erwarteter Alien-Nachfolger fängt stark an, mündet dann in einem Disaster.

Hier gehts zu unserer Kritik

 3. Total Recall

Schwarzenegger ist mit dem Original ein Kultfilm gelungen, Colin Farrel nur ein Schundfilm. Schlechtes Remake trotz toller Effekte.

Hier gehts zu unserer Kritik

2. Snowwhite and The Huntsman

Auf eine sehr düstere Märchenverfilmung hatte ich mich gefreut. Ich weiß gar nicht, was ich über diese Entäuschung schreiben soll. Es wäre wohl interessanter gewesen wenn der Huntsman, einfach allen die Köpfe abgehauen hätte. Vor allem Charlize Theron wusste zu enttäuschen. Kristen Stewart ist somit gleich zweimal in unseren Flop-Five.

1. Wrath of the Titans

Die Wahl fällt nicht schwer. Selten habe ich einen so schlechten Film gesehen. Es wurde versprochen die Fehler des ersten Teils zu korrigieren. Was folgte war der Inbegriff einer Enttäuschung. Das sich Liam Neeson und Ralph Fiennes für so etwas hergeben – und das gleich zweimal. Allein schon die Interpretation von Ares, dem Kreigsgott – lächerlich. Hoffen wir die „God of War“-Verfilmung (wenn sie denn mal kommt) macht das besser.

Hier gehts weiter zu den Top-Five von 2012

Kommentar verfassen