Das einkaufsfreie Jahr einer Shopaholic: Juli

Aus dem Leben einer Shopaholic

Ich war shoppen! Aber nicht für mich, sondern für meinen Schatz – der hatte nämlich Geburtstag.

Mein Schatz ist ein wirklich gut aussehender junger Mann mit Geschmack, aber er hasst es zu shoppen. Er geht nicht gerne in Einkaufszentren, fühlt sich unwohl zwischen den vielen gestressten Menschen und ist von der Auswahl schnell überfordert. Aus diesem Grund wurde es zur (von mir sehr lieb gewonnenen) Tradition, meinen Freund zu Weihnachten und zum Geburtstag mit neuen Klamotten zu versorgen. Er würde sonst seine Kleidung so lange (ab-)tragen, bis sie im vom Leibe fällt.

Da war ich nun also im H&M. Das Angebot der Männerabteilung war ja schon immer kläglich. Wie wäre es mit Gleichberechtigung? Nicht dass das wichtig wäre, aber es kommt ja auch uns Frauen zugute, wenn Mann statt nur fünf vielleicht sogar 30 Minuten braucht, um das Sortiment zu sichten. Denn das Shopping-Zeitmanagement war bei uns immer ein leidiges Thema: Wenn ich meinen Schatz überredete, mich ins Einkaufszentrum zu begleiten (… dass dabei die Freude seinerseits nicht überquellt, muss ich nicht erwähnen, oder?), war er nach gefühlten 20 Sekunden „fertig“, während ich gerade einmal den ersten Kleiderständer mit den Blusen durchgesehen hatte. Mein Vorschlag, er solle sich doch noch die DVD-Angebote im Media Markt ansehen, danach wäre ich sicherlich auch soweit, wurde meist nur augenrollend hingenommen. Wohlwissend, dass ich dann allerhöchstens in der Schlange vor der Umkleidekabine stand – mit der ersten Partie!

Ich fand im H&M diesmal zum Glück alles, was Schatz brauchte. Und weil ich noch etwas Zeit übrig hatte, schlenderte ich unauffällig durch die Damenabteilung. Unauffällig deswegen, weil ich Angst hatte, von einem meiner Leser fälschlicher Weise ertappt zu werden – dem war aber zum Glück nicht so. Ich sah zwar ein paar Dinge, die mir gefallen hätten, aber ich blieb standhaft!

 

  LM_Shopaholic_Pfeil-linksZur Juni-Kolumne Weiter zur August-Kolumne  LM_Shopaholic_Pfeil-rechts

2 Kommentare

Kommentar verfassen