Auf welche Alben man sich heuer noch besonders freuen darf

Franz Ferdinand, Foto: Andy Knowles

Viele großartige Bands beglücken uns noch in diesem Jahr mit einem neuen Album. Wir haben ein paar Gustostückerln für euch rausgesucht!

Arcade Fire

Die britische Band hat mit dem 2010 erschienenen Album »The Suburbs« unzählige Awards gewonnen: Grammy, Juno Award, Brit Award, Polaris Music Prize usw. Die Erwartungen auf das im Oktober angekündigte Album sind dementsprechend groß.

Beck

Der amerikanische Musiker hat für Ende 2013 sogar zwei neue Alben angekündigt: ein Akustik- und ein Studioalbum. Das letzte Studioalbum »Modern Guilt« brachte Beck 2008 heraus, 2012 stellte er die Musikwelt auf den Kopf und veröffentlichte das Album »Song Reader« rein als Notenblätter.

Beyonce

Das letzte Album (»4«) der R’n’B- und Soulsängerin erschien 2011. Gerüchte besagen, dass sie auf ihrer aktuellen Tour bemerkte, dass die neuen Songs nicht so gut ankommen wie geplant, deshalb wird das Album offenbar komplett überarbeitet und erscheint wohl doch erst im November.

Black Keys

Der Erscheinungstermin für das neue Album der 2001 gegründeten Band steht noch nicht fest, angepeilt wird aber der Herbst. Drummer Carney: »After recording we hopefully take a few months off to do normal things like go to bed early, wake up early, walk the dog, that kind of stuff. We’ll probably be back on the road starting next fall.«

Franz Ferdinand

Der langersehnte Nachfolger des 2009 erschienenen Albums »Tonight: Franz Ferdinand« wird den Titel »Right Thoughts, Right Words, Right Action« tragen. Frontman Alex Kapranos beschreibt die Platte so: »The Intellect vs. The Soul, played out by some dumb band.« Ein eigenes Urteil ist schon ab 23. August möglich.

HAIM

BBC sagte den drei Schwestern aus L.A. für 2013 den großen Durchbruch voraus, am OpenAir St. Gallen im Juni waren die Pop-Rockerinnen schon längst keine Unbekannten mehr. Das Debütalbum soll ab Ende September erhältlich sein.

MGMT

Der Song »Kids« aus dem Album »Congratulations« hielt sich in Österreich 42 Wochen lang in den Charts. Nach vielen Gerüchten wurde nun bestätigt, dass das nächste, selbstbetitelte Album im September erscheinen wird. Wer die Band live sehen möchte, sollte sich Karten für den 5. Oktober im Kesselhaus in München sichern.

Morrissey

Der ehemalige »The Smiths«-Sänger ist deprimiert: Er hat schon genug Songs für ein Album aufgenommen – findet aber kein Label. Amanda Palmer (ehem. »Dresden Dolls«) hat ihm geraten, es wie sie das Album über Crowd-Funding zu finanzieren. Der Erscheinungstermin steht daher leider noch in den Sternen.

Justin Timberlake

Der amerikanische Sänger hat erst im März diesen Jahres sein Album »The 20/20 Experience« veröffentlicht. Nun will er bereits im September einen zweiten Teil mit zehn neuen Songs veröffentlichen. Kurz darauf wird er wieder auf Tour gehen.

Thees Uhlmann

Der »Tomte«-Sänger, Autor und Labelchef scheint auf Dauer-Tour zu sein und schaffte es trotzdem, zwischendurch ins Studio zu gehen. Er bringt am 30. August sein zweites Soloalbum heraus. Live zu hören am 3. November in München (Muffathalle).

Foto von Franz Ferdinand: © Andy Knowles

Kommentar verfassen