Frühstücksteam goes Cafe April

Frühstücksteam-Ausflug im Cafe April in Feldkirch

Einsatzort: Cafe April

Neustadt 39
6800 Feldkirch
+43 5522 20848
www.aprilcafe.at

Fast schon Tradition ist unser Frühstücksteamausflug am Wahlsonntag. Am diesjährigen Wahltag haben wir uns für das Cafe April in Feldkirch entschieden.

Wir haben einen Tisch reserviert und würden dies auch euch empfehlen. Das Cafe April ist gut besucht und musste manche Gäste ohne Reservierung leider auch wieder wegschicken.

Bei der Frühstücksauswahl kann man sich, je nach dem wie viel Zeit man hat, für das ideale Paket entscheiden. So gibt es ein Frühstück für Leute mit „koa Zit“, „wenig Zit“, „meh Zit“, „viel Zit“ und auch für die „bsundrige Zit“ ist was dabei. Zusätzlich kann man sich einzelne Komponenten dazu bestellen und auch diverse Spezialitäten können ausgewählt werden. Der männliche Teil unseres Teams entschied sich für das männlichste aller Getränke: Heiße Schokolade von Zotter in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen. Wir haben die Sorten „Milch Kakao“ und „Cashew-Karamell“ probiert und waren durchaus angetan. Die weibliche Hälfte trank einen Chai Latte, der wunderschön weihnachtlich schmeckte, und einen Latte Macchiato. Kaffee kochen gehört sowieso zu einer der Spezialitäten des Cafe Aprils, bieten sie ja auch einige Kaffeekurse an, in denen echte Baristas ihr Können und Wissen weitergeben.

Bis auf eine kleine Ausnahme, überzeugte uns das gesamte Frühstück, was sicher auch an den ganzen Bio- und Fairtrade-Produkten aus dem Ländle liegt: Milch von Vorarlberg Milch, Eier von Sulzberger Biobauern, Brot von der Feldkircher Bäckerei Schnell, Schinken, Speck und Salami von der Metzgerei Walser und Tee, Kakao und Trinkschokolade vom Weltladen.
Das weichgekochte Ei und die Spiegeleier mit Speck punkteten mit perfekter Konsistenz und gutem Geschmack. Einzig das Rührei entsprach, aufgrund von Konsistenz und Geschmack, nicht unseren Erwartungen.
Das Müsli schmeckte außerordentlich lecker, auch wenn wir uns ein paar mehr Früchte gewünscht hätten. Leider war auch die Gemüseauswahl nicht besonders groß, was allerdings nur einen kleinen Kritikpunkt ausmacht.

Die gesamte Atmosphäre im Cafe April ist sehr gemütlich und angenehm und lädt auf jeden Fall zum Verweilen ein. Auch alleine könnte man durchaus eine Zeit lang sitzen bleiben und beispielsweise Gebrauch von dem Tausch-Bücherregal machen. Man bringt ein Buch mit und tauscht es gegen ein Vorhandenes im Bücherregal aus – tolle Idee!

Das Frühstück im Cafe April hat uns auf jeden Fall überzeugt und bekommt von uns die Note 2+. Wir können es euch nur empfehlen – es ist auf jeden Fall einen morgendlichen Ausflug wert.

Frühstücksteam-Ausflug: Schlosskaffee Hohenems

Kommentar verfassen