Frühstücksteam goes Marenda

Frühstücksteam-Ausflug: Marenda

Einsatzort: Marenda

Schulgasse 7
6850 Dornbirn
+43 5572 204440
www.marenda.at

Am zweiten Adventwochenende stürzte sich das Frühstücksteam mitten in das Dornbirner Weihnachtsgetummel. Unser Ziel war das Marenda in der Schulgasse.

Nach einer kurzen Wartezeit, in der wir das schöne Ambiente des Cafés bewundern konnten, haben wir doch noch einen Tisch bekommen.

Wie immer haben wir eine bunte Variation an Speisen bestellt und wie immer hatten wir zu wenig Platz auf dem Tisch. Die Bedienungen waren allerdings sofort zur Stelle und haben uns ein kleines Beistelltischchen gebracht, auf dem wir unsere Berge an Essen zwischenlagern konnten. Und die Essensberge waren köstlich.

Zur Auswahl gibt es verschiedene Frühstückskombinationen, wie auch einzelne Komponenten, die dazu bestellt werden können. Da wir natürlich möglichst alles probieren wollten, haben wir verschiedene Sachen gemeinsam bestellt. Verschiedenste Gebäckarten, Butter, diverse Marmeladen, Honig, Käse, Schinken, ein perfektes weich gekochtes Ei, köstliches Rührei, leckeres Müsli und natürlich auch Kuchen. In der Vitrine gleich beim Eingang haben wir schon bei unserer Ankunft eine riesen Auswahl an belegten Brötchen entdeckt. Das von uns gegessene Focaccia mit Ricotta, Camembert und Obst war absolut köstlich…alleine deswegen würde eine Person aus unserem Team jeden Tag nach Dornbirn fahren.

Zum Trinken hatten wir diverse Kaffeearten, einen Kakao und (endlich wieder einmal!) frisch gepressten Orangensaft. Ein Teammitglied war etwas irritiert von der Kondensmilch, die ihm zum Kaffee serviert wurde, als er um frische Milch bat, wurde ihm dieser Wunsch sofort erfüllt. Krise erfolgreich abgewendet! Als kleines i-Tüpfelchen verteilte Geschäftsführerin Andrea Haag noch ein paar Zimtsterne zum Probieren der neuen Nussmischung, die das Team auf jeden Fall sehr gut hinbekommen hat. Allgemein waren die Bedienungen alle sehr aufmerksam und hilfsbereit. Sie waren nicht für einen bestimmten Tisch zuständig, sondern halfen immer da, wo sie gerade gebraucht wurden. Ein sehr erfrischendes und sympathisches Konzept.

Das Marenda gibt es seit Juli 2012. Der geschmackvoll eingerichtete Innenraum lädt zum Verweilen ein und strahlt eine angenehme Atmosphäre aus. Die offene Küche ermöglicht es, dem Bäcker und den Bedienungen bei der Arbeit zuzusehen und jede zubereitete Speise gleich zu erblicken. Ob gemütlich an einem Tisch, für einen kurzen Abstecher auf der Fensterbank oder einfach an der Kasse zum Mitnehmen. Im Marenda gibt es für jede Tageszeit das richtige Essen.

Wir waren mit allen unseren Bestellungen sehr zufrieden und gingen wohl gesättigt und glücklich aus dem Café. Es war mit Sicherheit nicht unser letzter Besuch.

Frühstücksteam-Ausflug: Marenda

  • Cornelia Bachträgl sagt:

    Bei der Auswertung hab ich gesehen, dass wir bei „Lage des Lokals/Erreichbarkeit“ sehr unterschiedliche Noten vergeben haben. Ich finde, wenn man ohnehin zum Bummeln in die Stadt fährt, ist die Lage am Rande der Fußgängerzone gar kein Problem. Fährt man aber extra um zu frühstücken nach Dornbirn, muss man einen kleinen Spaziergang in Kauf nehmen.

Kommentar verfassen