Ländle Talente – Die Chance für Musiker

Harald Geiger ist DJ und Inhaber der Eventagentur Starevent. Der ambitionierte Musiker verwirklicht zur Zeit ein neues Projekt – die Ländle Talente Compilation. Er möchte damit heimischen Talenten eine Plattform bieten. Wir haben mit ihm über dieses Vorhaben gesprochen.

Worum geht’s bei deinem Projekt „Ländle Talente“?
Mit der Ländle Talente Compilation möchten wir ein Sprungbrett für talentierte und kreative Musiker aus Vorarlberg schaffen. Es gibt zahlreiche Künstler, die im Verborgenen agieren und noch kein Gehör bekommen haben. Diesen Schleier wollen wir lüften und genau diese Talente ans Tageslicht bringen. Aus diesem Ansatz haben wir die Ländle Talente Compilation ins Leben gerufen und möchten musikalische Perlen auf einer CD in der Region präsentieren.

Einen Labelboss wird man hier höchstens in seinem Sommerurlaub in den Alpen per Zufall antreffen können.

Es ist also schwer, von sich aus in Vorarlberg durchzustarten. Gibt es dafür einen Grund oder ist das kein Vorarlberg spezifisches Problem?
Wir haben standörtlich gesehen sicher nicht die einfachste Situation. In Vorarlberg ist es schwierig, sich in den entsprechenden Kreisen zu bewegen, um national oder sogar international weiterzukommen. Einen Labelboss wird man hier höchstens in seinem Sommerurlaub in den Alpen per Zufall antreffen können. Die meisten, die ich kenne, die es weitergebracht haben, sind früher oder später nach München, Zürich oder noch weiter weg gezogen.

Bleiben wir im Ländle. Angenommen ich bin Musiker und möchte mitmachen, was muss ich tun?
Die Teilnahme ist ganz einfach. Das Wichtigste ist, dass man aus Vorarlberg kommt oder in Vorarlberg lebt. Insofern man diese und ein paar andere Kleinigkeiten erfüllt, ist man teilnahmeberechtigt. Die Anmeldung funktioniert unkompliziert und schnell über unsere Website laendle-talente.at. Bis zum 30. März 2014 (UPDATE: der heurige Einsendeschluss endet am 12. Juli 2015) kann man sich noch online anmelden.

Also, egal ob Band oder DJ – jeder kann mitmachen?
Es war mir ein sehr großes Anliegen, dass die Ländle Talente Compilation für so viele Musiker wie möglich zugänglich ist. Schließlich hat jede Musik seine Berechtigung und jeder Musiker die gleichen Hürden, die es zu überwinden gilt. Es ist somit jeder Musiker unabhängig seiner Konstellation oder seines Genres eingeladen, mitzumachen und seine Chance zu ergreifen.

Der größte Mehrgewinn ist sicher die kostenlose Werbung, welche ein Künstler mit der Platzierung auf der CD bekommt.

Was können sich die Künstler dadurch, dass sie auf der CD vertreten sind, erwarten?
Der größte Mehrgewinn ist sicher die kostenlose Werbung, welche ein Künstler mit der Platzierung auf der CD bekommt. Er hat die Chance, sich somit beim Vorarlberger Publikum zu präsentieren. Zudem senden wir die Compilation an 50 Labels bzw. Radiostationen weiter, sodass die Möglichkeit gegeben ist, von einem Label aufgegriffen oder im Radio gespielt zu werden. Und mal ehrlich, welcher Musiker will nicht auf einer CD sein? (lacht)

Stimmt, das alleine ist schon eine tolle Sache. Wie kamst du auf die Idee die „Ländle Talente“ zu initieren?
Die Idee kam mir schon vor zwei Jahren, als ich gerade selber ein Musikvideo für meine Single „Summer Breeze“ in Bulgarien am Goldstrand für viel Geld und noch mehr Aufwand gedreht habe. Frisch aus Bulgarien zurückgekommen und auf YouTube gestellt, können wir bis heute 3.500 Views bekunden. Das ist nicht viel und für die Kosten und den Aufwand schlicht und ergreifend nicht ausreichend. Es gibt viele Musiker, denen es ähnlich ergeht: Sie investieren viel Zeit und Mühe und finden leider kaum Gehör. Dies wollen wir mit der Ländle Talente Compilation ändern. Außerdem möchten wir den Vorarlbergern aufzeigen, welche Vielzahl an talentierten Musikern im Ländle schlummert.

Was bringt dir persönlich der ganze Aufwand, du wirst dass ja nicht nur aus „karitativen“ Zwecken machen?
Der pure Idealismus sowie der felsenfeste Glaube an das musikalische Potenzial in Vorarlberg gibt mir die Kraft und die Motivation dieses Projekt zu stemmen. Der finanzielle Anreiz ist es definitiv nicht. Wir sind froh, wenn wir es schaffen am Ende des Projektes die Kosten zu decken. Dabei sind unsere rund 400 investieren Arbeitsstunden nicht mit eingerechnet. Wirtschaftlich gesehen dürfte ich die Ländle Talente Compilation nie machen, aber mein Musikerherz ist sicher der treibende Motor. Ich würde es daher jederzeit wieder tun.

Das ist ein enormer Zeitaufwand. Kannst du kurz beschreiben, was alles an Arbeit dahinter steckt? Vieles davon sieht man am Ende ja gar nicht, oder?
Ich denke, dass es uns hier geht wie den meisten, die Projekte umsetzen. Für den Konsumenten ist es immer sehr überschaubar und das soll es ja auch sein, im Hintergrund ist es aber harte und langwierige Arbeit. Einer der größten Punkte war es, ausreichend Sponsoren zu finden, um das Projekt finanziell tragen zu können. Danach kommen gleich die ganzen werblichen Kooperationen sowie das Gestalten der Website, Werbemittel und Verträge, die Künstleraquise, das Planen der Releaseveranstaltungen, organisatorische Dinge wie das Beantworten von Mails der Künstler etc. In Summe wurde uns eigentlich nie langweilig. (lacht)

Du selbst wirst als „DJ Vendero“ ebenfalls auf der CD vertreten sein?
Richtig, die CD besteht zum überwiegenden Teil aus den Künstlern welche sich anmelden und von der Jury ausgewählt werden. Wir haben aber auch renommierte Vorarlberger Musiker auf der CD als Genre-Repräsentanten platziert. Dies soll zum einen symbolisieren, dass man es als Vorarlberger Musiker auch schaffen kann und zum anderen die CD für das breite Publikum interessanter machen. Wir konnten hier tolle Künstler wie The Monroes, Thomas Pegram, Philipp Kanjo etc. gewinnen. Ich selber bin als Genre-Repräsentant im elektronischen Bereich mit meiner neuen Single „Why I let u go“ vertreten.

Ein sehr spannendes Projekt. Was ist nun der nächste Schritt?
Danke, es freut mich immer wieder, wenn wir den Zuspruch für die Ländle Talente Compilation bekommen. Es bestätigt schlussendlich, dass es Wert ist, solch ein Projekt zu realisieren und der Bedarf definitiv vorhanden ist. Wir freuen uns nun noch auf zahlreiche weitere Anmeldungen und sind schon gespannt wer beim Online-Voting das Rennen macht.

UPDATE!

Auch heuer gibt es wieder eine Ländle Talente Compilation. Für alle die nun motiviert sind, sich für die 2. Ausgabe anzumelden, die Frist endet am 12. Juli 2015.

Bilder: Handout Harald Geiger

Kommentar verfassen