Frühstücksteam goes Hotel am See

Frühstücksteam goes Hotel am See
Riebel mit Apfelmus

Hotel am See in Hard

Einsatzort: Hotel am See

Uferstraße 1
6971 Hard
+43 5574 63000-59
www.hotelamsee.biz

Endlich hatten wir wieder Zeit für einen Frühstücksteamausflug, diesmal entschieden wir uns für das Hotel am See in Hard. Gut zu erreichen, mitten im Zentrum, ragt der goldene Quader aus dem Dorfkern. Über die Architektur lässt sich streiten, sollte allerdings nichts am Geschmack des Frühstücks ändern. 

Reservieren ist nicht unbedingt notwendig, weil es aber ein Hotel ist und man nie weiß, wie viele Gäste sich gerade darin aufhalten, ist es sicher keine schlechte Idee. 

Der erste Eindruck vom Speiseraum des Hotels war für uns alle „Kantine“. Es wirkt nicht richtig gemütlich und wegen des großen Raums fehlt jeglicher Charme. Trotzdem ist alles sehr modern eingerichtet, hell und absolut sauber. Weil allerdings alle Gäste in diesem Raum sitzen und keine Raumtrenner oder ähnliche Deko vorhanden ist, ist der Lärmpegel recht hoch. Sich normal zu unterhalten ist aber kein Problem. 

Die Auswahl des Frühstücks kann sich durchaus sehen lassen. Neben den erwarteten Frühstückskomponenten wie Brötchen, Käse, Wurst, Marmelade, gekochte Eier (leider nicht weich), Spiegeleier etc. gibt es einige Leckerbissen wie frischen Riebel mit Apfelmus, Weißwürste mit süßem Senf, Speck und drei verschiedene Sorten von Rührei (herkömmlich, mit Bärlauch und mit Kräutern). Zusätzlich wird laktosefreie Milch und Sojamilch angeboten, probiotisches Joghurt und Vollmilch vom Schlöslehof (Familie Lässer), brauner Fairtrade-Zucker und auch hausgemachte und Bio-Marmeladen. 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Das Müsli, was für einige in unserem Team das A und O eines Frühstücks darstellt, konnte man sich selbst zusammenstellen. Es gab eine große Auswahl an verschiedenen Cerialien, Joghurts, Obst und auch u.a. geriebene Flohsamenschalen und Erdmandeln. Wenn einem da sein Müsli nicht schmeckt, kann es fast nur an einem selbst liegen. 

Als kleines Zuckerl verteilte die äußerst nette und gut gelaunte Bedienung frisch zubereiteten Apfel-Karottensaft in kleinen Gläschen. Darüber hinaus gab es am Buffet diverse Säfte wie Orangen-, Apfel-, Tomaten- oder Multivitaminsaft, erfrischendes Ingwer-Wasser und Mineral mit und ohne Kohlensäure. Warme Getränke wie Cappuccino, Latte Macchiato, Kaffee oder Espresso sind im Preis inbegriffen.

Alles in allem hat uns das Frühstück sehr gut geschmeckt, der einzige bittere Beigeschmack war der Preis. 19 € für ein Frühstück finden wir sehr üppig. Wäre das Angebot für einen Brunch ausgerichtet, würden wir diesen Preis verstehen können, aber so ist es beispielsweise für eine vierköpfige Familie doch ein recht teures Frühstück.

Wir hatten einen schönen Vormittag mit guten Gesprächen und leckeren Speisen und werden das Frühstück auch weiterempfehlen … vielleicht bei diesem Preis aber eher für einen besonderen Anlass.

Frühstücksteam-Ausflug in das Hotel am See in Hard

Foto von Fassade: Hotel am See

 

Kommentar verfassen