Echte Tragödien und deren Auswirkungen auf die Filmbranche

Was, wenn während den Dreharbeiten zu einem Film plötzlich ein wichtiger Schauspieler stirbt oder ein Anschlag die Welt erschüttert? Reale Tragödien können sich massiv auf gerade entstehende Filme auswirken. Doch wie geht man damit um? Ändert man z.B. aus Respekt vor den Opfern eines Anschlags ganze Stellen eines Films ab oder steht die Kunst über allem? Hollywood verfährt hier unterschiedlich:

Zwei aktuelle Projekte müssen sich aufgrund unerwarteter Todesfälle neben den menschlichen Tragödien auch einer technischen bzw. kommerziellen Herausforderung stellen. In The Fast and The Furious 7 sollen die fehlenden Szenen des verstorbenen Paul Walker hauptsächlich durch CGI (computergenerierte Bilder) entstehen. Zum Teil wird auch mit Körperdoubles gearbeiten. Im dritten Teil von Die Tribute von Panem soll Philip Seymour Hoffman auf ähnliche Weise ersetzt werden.

Auch frühere Produktionen mussten auf unerwartete Tragödien reagieren:

Gangster Squad

gangster

Im Trailer zu Gangster Squad ist eine Szene zu sehen, in der eine Gruppe von Männer hinter einer Kinoleinwand stehen und auf die Zuschauer feuern. Nachdem in Colorado ein Amokläufer bei der Premiere von The Dark Knight Rises mit einem Maschinengewehr auf das Publikum feuert und ein Massaker mit zwölf Toten und 58 Verletzten anrichtet, wird die Szene aus dem Film gestrichen. Es musste ein Nachdreh eingelegt werden.

Das Kabinett des Dr. Parnassus

parnassus

In Das Kabinett des Dr. Parnassus sprangen nach Heath Ledgers Tod, der seine Rolle nicht beenden konnte, seine befreundeten Schauspielkollegen Johnny Depp, Jude Law und Colin Farrel ein und zollten ihm somit Tribut. Ihre Gagen gaben sie an Ledgers Tochter weiter.

Brüno

Bruno

Sacha Baron Cohen schnitt kurz vor der Premiere von Brüno einen Witz über LaToya Jackson aus dem Film, da unmittelbar davor bekannt wurde, dass Michael Jackson gestorben war.

Game of Death

game_of_death

Bruce Lee starb während den Dreharbeiten zu Game of Death, in dem er seinen berühmten gelben Anzug trägt. Es wurden nur wenige Kampfszenen für den Film aufgenommen.
Diese wurden in den Film Bruce Lee – Mein letzter Kampf eingebaut. Bruce Lee wird dort von einem Double gespielt. Auch bekannte Szenen anderer seiner Filme wurden in den Film eingebaut. Mit der eigentlichen Filmidee hatte der Film dann allerdings leider nicht mehr viel zu tun.

The Crow

the_crow

Als Bruce Lee’s Sohn Brandon bei den Dreharbeiten zu The Crow starb, wurde der Film mit einem Double und nicht verwendetem Material gepaart mit CGI fertig gestellt.

The Watch

TheWatch

Nachdem der 17jährige Schwarze Trayvon Martin von einem Mitglied einer Nachbarschaftswache erschossen wurde, entbrannte in den USA eine flächendeckende Diskussion über Rassismus. Für eine Komödie ist das kein gutes Vorzeichen, deshalb wurde der Titel The Neighborhood Watch auf The Watch geändert.

Die Anschläge vom 11. September

911

9/11 hatte Auswirkungen auf eine Vielzahl von Filmen. So musste das Ende von Men in Black 2 komplett neu aufgenommen werden, da dieses ursprünglich auf den Twin Towers spielte.
Im Trailer zu Spiderman wird ein Netz zwischen den Twin Towers gespannt um einen Helikopter zu „fangen“. Diese Szene wurde gestrichen.
Der Film Nosebleed mit Jackie Chan in der Hauptrolle wurde gleich komplett gecancelt, da er großteils im World Trade Center spielte und auch von einem Anschlag auf dieses handelt.
In Spy Game sollte eine Explosion aufgrund der Rauchwolke lokalisiert werden, da dies aber zu sehr an die Fernsehbilder erinnerte, wurde darauf verzichtet.
Das World Trade Center wurde in der Komödie Zoolander aus Respekt digital entfernt. Andere Filmemacher haben die Gebäude aus Stolz im Film belassen bzw. nachträglich eingefügt wie z.B. Gangs of New York und Vanilla Sky.

Fotos: Fast & Furious 6 – Universal Pictures, Gangster Squad – Warner Bros., Das Kabinett des Dr. Parnassus – Metropolitan, Brüno – Sony Pictures, Game of Death, The Crow – Miramax, The Watch – Twentieth Century Fox, Spiderman – Columbia TriStar

 

Kommentar verfassen