Unser Geheimtipp: ROBB – am 6.12. im Spielboden

ROBB
Würde man Instagram mit Musik vergleichen, wäre das ROBB: Die Musiker legen feinsten Soul über »normale« Songs – so entsteht ein unverkennbarer Stil mit hübschem Retroeffekt.

ROBB

Prägende Kindheit

ROBB steht für Rob+Band. Der Sänger Robert Summerfield ist in Münster geboren, sein Vater stammt aus Chicago, weshalb er früher jedes Jahr drei Monate in den USA verbrachte. Diese Zeit prägte seine Musik maßgeblich: Robs Stimme klingt nach Blues und Soul. Er begann mit 15 Musik zu machen, zur selben Zeit besuchte er Wien und verliebte sich in die Stadt, in die er mit 20 zurückkehrte, um Musik zu studieren.

Internationales Flair aus Wien

Robb schloss sein Studium am Konservatorium zwar nicht ab, doch er lernte dort seine Bandkollegen kennen: Felix Reischl (Gitarre), Ross Stanciu (Bass), Lukas Schretzmayer (Klavier) und Michael Schatzmann (Schlagzeug). Gemeinsam machen sie Musik, die professionell gemacht und gleichzeitig sehr ehrlich und greifbar klingt.

Die erste Single »FOURBYFOUR« wurde 2013 von EgoFM (München) und FM4 ins feste Radioprogramm aufgenommen, im Oktober 2014 waren ROBB Soundpark Act des Monats.

Sogar in  Germany’s Next Topmodel konnte man die Band schon einmal hören: »Erfahren haben wir es dann von einigen Freunden, die sofort hinzufügten, dass sie gezwungen wurden, sich die Sendung anzusehen«, erklärt Rob.

 

ROBB Fanpackage

[highlight] Am 6. Dezember spielen ROBB, Stuard und SoulBrigada im Spielboden. Außerdem verlosen wir in unserem aktuellen Ländle Magazin ein Fanpackage, bestehend aus einer Fuxherz-Stofftasche und der EP von ROBB. [/highlight]

 

Kommentar verfassen