Power Rangers Film mit James „Dawson“ Van Der Beek

Nächstes Jahr soll es so weit sein – ein neuer Power Rangers Film kommt in die Kinos. Aber Achtung: Dieses Video hat nichts damit zu tun.

Während Lionsgate – das sind die, denen wir neben den Expendables auch die Twilight-Saga zu verdanken haben – trotz Regisseur-Verlust 2016 ein Power Rangers Reboot auf die Kinoleinwand bringen möchte, hat Produzent Adi Shankar seine ganz eigene Version unserer Kindheitshelden auf YouTube veröffentlicht.

Der knapp zwölfminütige Kurzfilm zeigt die Erde nach der Eroberung durch die Maschinen. Wir sehen einen von Narben gezeichneten James Van Der Beek (Dawsons Creek) beim Verhör des Pink Ranger Kimberly. Er möchte von ihr erfahren, wo sich der grüne Ranger versteckt hält, da er diesen für einen Verräter hält. Kimberly wird dargestellt von Katee Sackhoff, die manche aus Battlestar Galactica oder CSI: Vegas kennen dürften. Im Laufe des Verhörs erfahren wir, was aus den anderen Rangers wurde und bekommen so Stück für Stück mehr Einblick in eine düstere Zukunfts-Utopie.

Laut The Wrap hat Adi Shankar nicht vor, mehr als diesen Kurzfilm zu produzieren und sieht das Projekt auch nicht als Pitch. Schade, denn seine Vision der Mighty Morphin Power Rangers hat einige ziemlich gute Ansätze, die Lionsgate hoffentlich als Inspirationsquelle nutzt.

Kommentar verfassen