Frühstücksteam goes Panoramarestaurant Karren

Frühstücksteam-Ausflug: Panoramarestaurant am Karren
Einsatzort: Panoramarestaurant Karren

6850 Dornbirn (AT)
+43 5572 54711
info@friends-dornbirn.at
www.friends-dornbirn.at

 

Ein neuer Frühstücksteamausflug führte uns auf den Dornbirner Hausberg Karren. Der wettermäßig nicht sonderlich schöne Tag versprach zwar keine schöne Aussicht, was einem leckeren Frühstück aber ja eigentlich keinen Abbruch tun sollte.

Da unser Filmspezialist Max krankheitsbedingt leider absagen musste, fuhren wir zu viert in der Seilbahn, vorbei an Stuhl und Bär, hinauf zum bekannten Panoramarestaurant. Das Panorama, welches uns geboten wurde, war zwar etwas grau und trist, konnte aber leider von niemandem geändert werden.
Wir wurden an unseren reservierten Tisch geführt und gleich mit einer Thermoskanne Kaffee versorgt. Chacun à son goût, aber wir sind keine großen Fans dieser Art des Kaffee-Servierens. Wenn es dazu noch Kaffeesahne in den kleinen Plastikbehältern, von denen wir nicht mal die Deckelchen sammeln, gibt, ist das für uns schon fast zu viel.
Nichtsdestotrotz, wir haben unsere Zusatzbestellungen von Latte Macchiato und Espresso gleich bekommen, obwohl es auch diese nicht in unsere Top 10-Liste der besten getrunkenen Kaffeegetränke geschafft haben. Wahrscheinlich nicht mal in die Top 20-Liste…

Das Frühstücksbuffet ist in einer Art Durchgang aufgebaut, wodurch man beim Tellerfüllen nie die anderen Gäste stört. Die Auswahl lässt auf den ersten Blick wenig Wünsche offen: Es gibt diverse Brotsorten, Käse, Wurst, Eier in verschiedensten Variationen, Speck, Riebel, Marmelade, Nutella, … Wir beladen also unsere Teller für den ersten Gang und sind bereits nach dem ersten Biss nicht ganz glücklich. Die Eier schmecken sehr nach zu oft benutztem Küchenfett, der Speck ist nicht knusprig und warm sind die Speisen sowieso nicht. Der erste Dämpfer, doch wir lassen uns die Laune nicht verderben. Leider können den ersten Eindruck auch die weiteren vollen Teller nicht verbessern. Das Essen kann unsere Erwartungen leider nicht erfüllen.

Apropos warm: Wir saßen im Trakt, der direkt zur Bahnseite sieht und dort war es um gefühlte 5 Grad kälter als im Trakt zwischen uns und dem Frühstücksbuffet. Ein Grad weniger und wir hätten das Frühstück in der Winterjacke zu uns genommen.

Die Bedienung ist zwar nicht übermotiviert, aber trotzdem freundlich und nett. Den Sonderwunsch unserer Chefredakteurin, einen Krug Wasser an den Tisch zu bekommen, erfüllt uns der nette Herr, nach anfänglichem Zögern, ohne Widerrede.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Alles in allem war dieses Frühstück leider weit entfernt von unseren Spitzenreitern. Vielleicht lenkt die schöne Aussicht bei schönem Wetter vom Geschmack der Speisen etwas ab, bei uns ist dieser Effekt aber leider ausgefallen.

Unser Tipp

Zu Fuß auf den Karren, Aussicht genießen, mit der Bahn hinunter und Frühstück bei einer von uns bereits getesteten Location im Tal.

Die ganze Bewertung in Schulnoten könnt ihr euch nier ansehen.

Unsere Bewertung

3 Gesamt

Mund zu, Augen auf!

Kommentar verfassen