ROBB: »So let’s just pretend this didn’t happen.«

Wir stellen euch auch heuer wieder einige Bands und Künstler vor, die beim diesjährigen Dynamo Festival auftreten. Diesmal präsentieren wir euch ROBB.

ROBB steht für „Rob + Band“. Sänger Robert Summerfield ist in Münster geboren, sein Vater stammt aus Chicago, weshalb er früher jedes Jahr drei Monate in den USA verbrachte. Diese Zeit prägte seine Musik maßgeblich: Robs Stimme klingt nach Blues und Soul. Er begann mit 15 Musik zu machen, zur selben Zeit besuchte er Wien und verliebte sich in die Stadt, in die er mit 20 zurückkehrte, um Musik zu studieren.

Rob schloss sein Studium am Konservatorium zwar nicht ab, doch er lernte dort seine Bandkollegen kennen: Felix Reischl (Gitarre), Ross Stanciu (Bass), Lukas Schretzmayer (Klavier) und Michael Schatzmann (Schlagzeug). Gemeinsam machen sie Musik, die professionell gemacht und gleichzeitig sehr ehrlich und greifbar klingt.

Am Freitag könnt ihr ROBB im Spielboden Dornbirn live erleben. Wir haben sie zum Interview gebeten und Michi (ein echter Vorarlberger) und Rob haben geantwortet.

Kurz-Interview

Bei Vorarlberg denke ich an?
Michi: Exzessive Party-Nächte in Dornbirn und Feldkirch.
Rob: Die ersten Berge meines Lebens dort gesehen. Sie waren noch eindrucksvoller, als Berge im Kino.

Wann und warum ward ihr zuletzt in Vorarlberg?
Michi: Juli 2015 als wir beim poolbar-Festival gespielt haben. Das Konzert wird uns noch länger in Erinnerung bleiben – es war unser erstes in der Trio-Formation.

Worüber könnt ihr lachen?
Michi: Wenn ich mich im Vorarlberger Dialekt mit jemandem unterhalte.
Rob: Wenn ich mich bemühe, Michis Dialekt zu verstehen. Über schlechtes Wetter kann ich nicht lachen.

Wie lädt ihr nach dem Dynamo Festival eure Akkus wieder auf?
Michi: Mit „Sura-Käs“ – den findet man in Wien leider kaum und einem frischen Ländle-Erdbeer-Trink Joghurt.
Rob: Mit Michael Köhlmeier.

Wie hoch ist euer durchschnittlicher Kaffeekonsum?
Michi: Unser Gitarrist Felix hebt den Durchschnitt auf ca. fünf Tassen pro Tag an. Auf Tour sind es dann schon mal sechs.

Auf welche Leistung seid ihr besonders Stolz?
Rob: Unser erstes gemeinsames, Interview. Also das hier.
Michi: Ein bisschen wie verbales Staffellaufen.

Euer liebstes Filmzitat?
Michi: Rob, Du sagst doch immer sowas wie: „So let’s just pretend this didn’t happen“. Ist das aus einem Film?
Rob: Yeah, well, that’s just, like, your opinion, man.

Welchen Ohrwurm hattet ihr gestern?
Michi: Red Hot Chilli Peppers mit „By the way“ – aber auf Country gesungen.
Rob: Jedes Lied aus der Serie Southpark.

Foto: via Facebook – ROBB

Kommentar verfassen